Errichtung eines Hähnchenmaststalls in Seigertshausen

Womit müssen wir rechnen?

Gesundheit

  • Gesundheitsgefährdung für Menschen, (Haus-)Tiere und andere Nutztiere im Ort
  • Verbreitung von Biotoxinen, Bioaerosolen, Bakterien und Pilzen
  • Lungen-, Atemwegs- und allergische Erkrankungen durch erhöhte Feinstaubbelastung, insbesondere bei Kindern
  • Verbreitung antibiotikaresistenter Keime (z.B. MRSA)
  • Gesundheitsschädigung durch Grundwasserbelastung

Lebensqualität

  • Starke, dauerhafte Geruchsbelästigung und Verschlechterung der Luft
  • Einschränkung von Aktivitäten im Freien
  • Kinder können sich nicht unbesorgt im Dorf aufhalten

Folgeschäden

  • Massiver Wertverlust von Häusern und Grundstücken
  • Behinderung von Landtourismus, Naherholung und Dorfentwicklung
  • Kein Zuzug junger Familien

Tierschutz

  • Haltung und Transporte weder tiergerecht noch ethisch vertretbar
  • Qualzucht: Verletzungen, Knochenbrüche, Läsionen
  • Sterberate von 2-3 %
  • Kurze Lebenszeit (42 Tage)

sonstige Fakten

  • Hintergrundsteuerung durch agrarindustriellen Konzern
  • Die Planung sieht keine Filteranlage für diesen Betrieb vor
  • Keime und MRSA sind auch nach 1000 m noch in der Luft nachweisbar